oats-8946_1920-1200x900.jpg

NEU: Zwischenfruchtanbau

ZFB – R 09 Kreuzblütlerfrei

  • 25 kg
  • Mischung:
    • Buchweizen: 50%
    • Phacelia: 13%
    • Alexandrinerklee: 37%
  • Aussaatmenge: 25-30 kg/ha
  • Aussaatzeitpunkt: 25. Juli – 25. August

Vorteile:

  • Fruchtfolgeneutral (keine Kreuzblütler)
  • Kurze Vegetationszeit
  • Hohe Frostempfindlichkeit, d.h. kein Durchdringen im nächsten Jahr
  • Schnelle, intensive Bodendeckung mit intensiver Verwurzelung, d.h. keine Unkrautbildung auf den Feldern
  • Verbesserung der Bodenstruktur

 

ZFB – G 10 Für ihren Boden

  • 25 kg
  • Mischung:
    • Felderbse: 20%
    • Sommerwicke: 40%
    • Seradella: 8%
    • Phacelia: 5%
    • Alexandrinerklee: 22%
    • Kresse: 5%
  • Aussaatmenge: 35-40 kg/ha
  • Aussaatzeitpunkt: 10. Juli – 15. August

Vorteile:

  • Humus- und Nährstoffanreicherung
  • Biologische Bodenbearbeitung auf Grund verschiedener Wurzeltypen
  • Schnelle, intensive Bodendeckung => Unkrautunterdrückung
  • Stickstofffixierung durch hohen Leguminoseanteil

NEU: Sommerbraugerste Catamaran

Eine ertragsstarke Braugerste empfohlen vom Berliner Programm!

  • Sehr ertragsstarke Sorte mit geringer bis mittlerer Anfälligkeit gegenüber Ährenknicken
  • Ausgeglichene Blattgesundheit. Gute Resistenzen gegen Mehltau, Zwergrost und Netzflecken
  • Sehr gute Brauqualität:
    • Sehr niedriger Eiweißgehalt
    • Sehr niedrige Viskosität
    • Sehr hoher Malzextraktgehalt
    • Hoher bis sehr hoher Endvergärungsgrad

 

Sommerbraugerste Sorte Marthe

Die bewährte Braugerstensorte ist durch ihre mittelfrühe Abreife für alle Standorte geeignet. Sie bringt knapp durchschnittliche Kornerträge

bei mittel bis hohem Vollgerstenanteil und guter Malzqualität. Beim Eiweißgehalt tendiert Marthe zu mittleren bis leicht erhöhten Werten.

Standfestigkeit sind mittel. Positiv sind die sehr gute Mehltauresistenz (Mio-Gen) und die relativ geringe Anfälligkeit für die Blattverbräunungen.

Fungizidanwendungen waren meist wirtschaftlich.

(Nordsaat/Saaten Union)

Sorte Grace

Die neue Sorte brachte in allen Anbaugebieten überdurchschnittliche Erträge mit hohem Vollgerstenanteil und moderatem Rohproteingehalt.

In der Abreife ist sie mittelfrüh, sie kann für alle Anbaulagen empfohlen werden. Die Standfestigkeit ist mittel bis gut.

Bei mittel bis guter Resistenzausstattung reagiert Grace weniger stark auf Fungizideinsatz.

(Ackermann/BayWa)

Sorte Quench

Eine standfeste Sorte mit guter Malzqualität und mittlerem Vollgerstenanteil. Ihr Rohproteingehalt liegt niedriger, so dass eine etwas intensivere

Stickstoffdüngung möglich ist. Überdurchschnittliche Erträge erzielte sie im oberfränkischen Jura ( Brunn 3-Jährig); im Schnitt der Anbaugebiete

ist ihre Ertragsleistung mittel bis hoch.

Die Resistenz gegen Mehltau ist sehr gut, Anfälliger ist Quench jedoch gegen Blattverbräunungen und Zwergrost.

(Syngenta Seeds)

Hafer Sorte Aragon

Die Gelbhafersorte kombiniert mittel bis guten Ertrag mit gleichmäßig früher Reife von Korn und Stroh. Der Spelzenanteil ist niedrig, die Standfestigkeit liegt im mittleren Bereich bei mittel bis kurzer Pflanzenlänge.

( Nordsaat)

 


corn-190014_1920-1200x674.jpg

Sorte Amadeo – Silomais ( KWS)

Kühlere Standorte- und Mittelgebirgslagen.

Die bewährte, massenwüchsige Sorte bringt hohe Trockenmass- und Energieerträge.

Amadeo ist auch für ungünstige Standorte geeignet. Die Standfestigkeit mittel bis schwächer

Frühe Sorte Reifezahl S bis 220

Sorte Saludo R.A.G.T.

” Sieger überlassen nichts dem Zufall”

Saludo überzeugt durch:

  • hervorragende Kälteverträglichkeit-gute Jugendentwicklung
  • für alle Standorte geeignet
  • sichere Ausreife
  • mehrjährig sehr hohe GTM-u. Energieerträge
  • Spitzen-Silagequalitäten
  • sehr gute Verdaulichkeiten in der Rinderfütterung
  • gute Standfestigkeit
  • gesunde Pflanzen- Einstufung Blattfleckenres.(+) ( Lfl Bayern)
  • S 210 ca. K 210 Bestandsdichte 85 – 95.000 Pfl./ha.

Sorte Schumi Silo-und Körnermais Caussade Saaten

  • langer, sehr homogener Sortentyp mit sehr schönem Kolben
  • gute Jugendentwicklung und kräftige Pflanze
  • sehr gute Toleranz gegen Maisbeulenbrand
  • sehr gute Fusariumtoleranz und Standfestigkeit
  • gute Silagequalität (durch hohen Stärkegehalt und gute Verdaulichkeit)
  • sehr hohes Ertragsvermögen bei Silomais
  • stabil hohe Kornerträge und beste Druschfähigkeit
  • S 210

Sorte Sphinxx R.A.G.T.                                           

  • Sphinxx überzeugt durch:
  • zügige Jugendentwicklung
  • sehr gute Standfestigkeit (BSA – Bestnote 2)
  • hohe Stärkegehalte und gute Verdaulichkeit (BSA – Note 6)
  • Nr. 1 im Energieertrag und Energiedichte ( LSV SM früh Bayern 2008)
  • shohe Kornerträge ( BSA – Note 8 ) und sichere Kornausreife
  • Nutzungseignung: qualitativ hochwertige Silagen, CCM – und Körnermais
  • Standort: Sphinxx zeigt hervorragende Anbaueigenschaften auf allen Standorten, besonders auf leichten Standorten
  • S 220 , K 230

NEU: Sorte Gladi CS Silo- und Körnermais Caussade Saaten

  • Neue, großrahmige Maissorte
  • Korntyp: Hartmais betonter Zwischentyp
  • Kräftige Jugendentwicklung
  • Tolerant gegen Beulenbrand, Standfest
  • Hohes Ertragsvermögen
  • Überzeugende Energie-und TM-Erträge
  • Qualitätssorte mit hohem Futterwert
  • TOP Verdaulichkeit
  • TOP Stärkegehalt
  • TOP Energiedichte
  • Anbau auf allen Böden   S 210,  K 210

 


Ansprechpartner

Robert Künzel:

Mobil: 0171 511 78 32

E-Mail: a.kuenzel@freenet.de

Renate Rausch:

Mobil: 0160 95 98 51 44

E-Mail: kuenrausch@t-online.de